familie

Bei dem internationalen Privatrecht, auch Kollisionsrecht genannt, ist die Gesamtheit der Rechtssätze des nationalen Rechts, die festlegen, welche von mehreren möglichen internationalen Privatrechtsordnungen in einem Kollisionsfall angewandt wird. Hier sind vor allem die gelagerte Sachverhalte international, nicht unbedingt aber die anzuwendenden Rechtsnormen.

In allen diesen Sachverhalten kollidieren oftmals zwei sehr unterschiedliche Privatrechtsordnungen, die für die rechtliche Beurteilung in Betracht kommen. Das internationale Privatrecht hilft dann bei der Frage, welches Recht anzuwenden ist. Besonders für den Praktiker sind die beiden letzten Fragen von entscheidender Bedeutung. So verwundert es nicht, dass die bisherigen europäischen Harmonisierungsvorschriften aus dem Bereich des internationalen Zivilprozessrechts kommen. Auf die Frage nach dem zuständigen Gericht und die Vollstreckbarkeit deutscher Gerichtsentscheidungen im Ausland geben uns diese Regelungen bereits weitreichende Antworten.

Das internationale Privatrecht verfolgt das Ziel, die Rechtsordnung zur Anwendung zu bringen, welche auch tatsächlich am besten für das jeweilige Rechtsverhältnis geeignet ist. Der Anwalt muss sich hier im Rahmen seiner Prüfung damit auseinander setzen, nach welcher nationalen Rechtsordnung sein Mandant seine Rechte geltende machen kann. Selbstverständlich gehört hierzu auch die Prüfung, vor welchem nationalen Gericht sein Mandant seinen Rechtsstreit anhängig machen muss, auch wenn dies nicht Teil des IPR ist, sondern sich nach bestimmten internationalen Übereinkommen richtet, sofern die Parteien keine Gerichtsstandvereinbarung getroffen haben.

Wir bieten Ihnen umfassende Beratung und Erarbeitung von Lösungswegen und Lösungsmöglichkeiten hinsichtlich folgender Rechtsgebiete:

Familienrecht:

[bullets icon=“0296.png“]

  • Ehegüterrecht
  • Unterhaltsrecht
  • Namensrecht
  • Kindschaftsrecht

[/bullets]

Erbrecht:

[bullets icon=“0296.png“]

  • Qualifikationsfragen
  • Erbstatut
  • Verfügung von Todes wegen

[/bullets]

Personenrecht & Rechtsgeschäfte:

[bullets icon=“0296.png“]

  • Juristische Personen
  • Stellvertretung
  • Rechts- und Geschäftsfähigkeit, Namensrecht

[/bullets]

Sachenrecht:

[bullets icon=“0296.png“]

  • Vertragliche Schuldverhältnisse (ROM I‐ Verordnung)
  • Gesetzliche Schuldverhältnisse (ROM II‐ Verordnung)

[/bullets]